Virtualisierung Hyper-V und VMWare

Virtualisierung ist mittlerweile zu einem zentralen Bestandteil zahlreicher IT-Anwendungsgebiete innerhalb mittelständischer Unternehmen geworden und stellt einen bedeutenden Faktor für die Realisierung moderner IT-Strukturen dar.

Virtualisierung und logische Trennung von Severn

Ein klassisches Anwendungsgebiet der Virtualisierung ist die logische Trennung von Servern, mit der Server autark voneinander betrieben werden können, während sie auf der gleichen physischen Server-Hardware aufbauen. Die Vorteile einer solchen Trennung liegen in der Verringerung des administrativen Aufwands, dem wesentlich niedrigeren Stromverbrauch und der Tatsache, dass dadurch die Anschaffung neuer Server-Hardware entfällt (z.B. wenn auf einem Server-Betriebssystem mehrere Applikationen aus Kompatibilitäts- gründen nicht gleichzeitig zusammen betrieben werden können).

Wir setzen seit vielen Jahren erfolgreich auf ausgereifte Virtualisierungstechnologien von Microsoft Hyper-V und VMWare ESXi und betreiben durchschnittlich fünf virtuelle Server auf nur einem physischen Server.

Virtualisierung und Firewalls

Zu den aktuell modernsten Virtualisierungsanwendungen gehören virtualisierte Firewalls, wie die Securepoint UTM Firewalls. Diese Firewalls werden 1-zu-1 als eine virtuelle  Maschine in einer Hyper-V- oder VMWare-Umgebung betrieben, während dieselbe Software und Firmware wie bei klassischen Firewall Appliances verwendet wird. Dadurch steht Ihnen eine preisgünstige Alternative zu klassischen Securepoint Appliances zur Verfügung, mit der Sie die Redundanz und Leistung eines vollwertigen Servers nutzen können.